FANDOM


Assistenzarzt-Roulette ist die vierzehnte Folge der zwölften Staffel von Grey's Anatomy.

Inhalt Bearbeiten

Die Assistenzärzte werden auf Wunsch von Webber durchgemischt, da sie zu viel Zeit bei einem Arzt verbracht haben: Penny ist nur bei Grey gewesen, Jo nur bei Alex, Warren war sehr lange bei Jackson und Stephanie nur bei Amelia. Der Tausch führt zu Konflikten.

Jo kommt zu Meredith, diese kommt aber nicht umhin, sie immer wieder Blake zu nennen, denn sie hatte sich darauf verlassen, dass Blake ihr weiterhin zugeordnet bleiben würde. Schließlich wird Jo so wütend darüber, dass sie Meredith die Meinung geigt. Erstaunlicherweise nimmt Meredith die Kritik an und gibt ihr auch noch das Kompliment, dass sie gut zu Alex passe. Jo bleibt verwirrt, aber zufrieden zurück.

Da Penny bei Amelia landet, darf sie nichts tun, denn Amelia ist nach wie vor nicht gut auf diese zu sprechen, aber als der Patient eine dringende Not-OP braucht, weist Nathan Amelia darauf hin, dass sie keine andere Wahl hat als Blake mit in den OP zu nehmen, da die Zeit nicht reicht, einen anderen Assistenzarzt zu holen. Letztendlich scheint Amelia ein wenig besser mit Penny klarzukommen, da diese sich sehr viel Mühe gibt und sich gut informiert hat, wie Amelia arbeitet. Man merkt jedoch trotzdem, dass zwischen den beiden weiterhin eine erhöhte Spannung besteht, allerdings nicht mehr so stark wie vorher.

Stephanie muss zu Alex auf die Pädiatrie, was ihr gar nicht passt, denn dort sind Hundewelpen zur Aufmunterung der Kinder da. Die Welpen pinkeln Stephanie permanent an, was sie nicht haben kann.

Warren wird Arizona zugeordnet und ist zuerst eher weniger begeistert, stellt aber bald fest, dass er gut mit der mit Vierlingen schwangeren Patientin Courtney klarkommt und begeistert Arizona so, dass sie ihn für's Erste weiterhin bei sich als Assistenzarzt haben will.

Währenddessen ist April in der 12. Woche schwanger und hat es Jackson noch immer nicht gesagt. Außerdem will sie sich nicht untersuchen zu lassen. Sie scheint große Angst zu haben, dass das Kind wieder Glasknochen haben und daran sterben wird, streitet aber vehement ab, dass es so sein könnte. Sie behauptet, sie vertraue fest auf Gott und glaube daran, dass das Kind gesund sein wird, was Arizona aber nicht mitansehen kann. Sie redet immer wieder auf April ein, dass sie es Jackson sagen und sich untersuchen lassen soll, aber scheint damit nicht zu ihr durchzudringen, sodass sie letztendlich zu Jackson geht und es ihm selbst sagt. Nur Sekunden später kommt April herein, die sich dazu entschlossen hatte, doch mit Jackson zu sprechen, nur um festzustellen, dass Arizona dies schon getan hat.

Meredith wird immer wieder von Dr. Thorpe angerufen, reagiert aber nicht darauf. Alle sagen ihr, dass sie ihn doch endlich zurückrufen soll, Meredith will davon jedoch nichts hören. Am Ende der Folge taucht Dr. Thorpe am Grey Sloan auf und Meredith nimmt letztendlich seine Einladung auf ein Date an.