FANDOM


Fehlversuche ist die dreiundzwanzigste Episode der 10. Staffel von Grey's Anatomy.

Inhalt Bearbeiten

Derek ist zur Zeit in Washington DC und kann sich mit Meredith nur über Skype unterhalten. Diese beichtet ihm, dass sie es sehr genießt, Amelia um sich zu haben, da sie das Leben mit den Kindern extrem erleichtert und sogar Waffeln zum Frühstück gebacken hat. Meredith hat Angst, dass Amelia bald wieder zurück nach LA geht. Unter den Assistenzärzten herrscht unterdessen noch immer Panik, weil eine Entlassung bevorsteht. Allen ist klar, dass sich niemand in Sicherheit wiegen kann.

Bailey berichtet Stephanie, dass Braden entlassen werden kann. Auf Stephanie's Frage, warum dies denn kein Grund zur Freude wäre, antwortet Bailey, dass sie erst dem Vorstand und dann Bradens Eltern beichten muss, dass sie die Behandlung ohne Einverständnis durchgeführt hat. Wohlwissend über ihre Reaktion steuert Bailey auf Cristina zu. Diese misst dem Vorfall erwartungsgemäß keine große Bedeutung zu und beglückwünscht Bailey zu ihrem Erfolg. Nachdem die Eltern jedoch völlig entsetzt reagieren, werden Stephanie und Bailey zum Verhör durch Owen vorgeladen. Bailey erwähnt, dass sie den Vorstand in Form von Cristina bereits informiert hat.

Bevor Cristina nach Zürich geht, wurde ihr von Owen aufgetragen, einen Nachfolger für Dr. Russell zu finden. Während Meredith der Meinung ist, dass Owen sie damit bestrafen möchte, beteuert Cristina, dass Owen kein Problem mit ihrem Weggang hat und sie diese Aufgabe freiwillig übernimmt. Von den Kandidaten ist Cristina dann jedoch wenig begeistert. Owen holt sie kurz aus einem Gespräch, um sie auf ihre Unterhaltung mit Bailey anzusprechen. Cristina kann sich jedoch nicht mehr daran erinnern, über was sie mit Bailey gesprochen hatte. Owen gibt sich damit zufrieden und empfiehlt Cristina, mit den Kandidaten nachsichtiger zu sein, schließlich können sie nicht alle wie Cristina sein.

Jo ist heute in der Notaufnahme und zeigt sich in Anbetracht der bevorstehenden Entlassung höchst engagiert. Gemeinsam mit April und Callie behandelt sie einen Neuzugang mit mehreren Knochenbrüchen. Callie ist äußerst schlecht gelaunt, weshalb ihr April's permanente gute Laune gegen den Strich geht. Sie ist außerdem sauer darüber, dass Jo sofort aufspringt und alles stehen und liegen lässt, sobald April Hilfe braucht. Da sie Jo für eine talentierte Orthopädin hält, macht sie ihrem Ärger Luft und fährt Jo an. Als April vor einer Röntgenaufnahme unbedingt den Raum verlassen will, stellt sich Jo auf Callie's Seite und schreit April an. Diese berichtet daraufhin, dass sie schwanger ist und daher beim Röntgen nicht im Raum sein kann.

Alex schaut auf der Kinderstation vorbei, um sich um ein Baby zu kümmern. Er entschließt sich kurzerhand einen alten Patienten von ihm sofort zu operieren, obwohl Arizona die OP in ein paar Tagen machen wollte. Shane fühlt sich nicht wohl dabei, lässt sich dann aber von Alex erpressen, ihm zu helfen. Als Arizona von Alex' Aktion erfährt, stellt sie ihn wütend zur Rede. Dass Shane Alex geholfen hat, bringt sie auf 180 und sie schmeißt Shane aus dem OP, um selbst mit Alex zu operieren.

Cristina erzählt Meredith beim Mittagessen, dass im Grunde alle Kandidaten qualifiziert sind. Nur ist keiner so wie sie. Meredith kommt daher auf eine neue Theorie: Owen hat nur aussichtslose Kandidaten bestellt, sodass Cristina schließlich selbst den Job als Chefin der Kardiologie annimmt. Cristina in der Meinung, dass Meredith zu viel hineininterpretiert. Nach dem Essen beginnt Meredith eine OP mit Amelia, die für Derek eingesprungen ist. Amelia entschuldigt sich dafür, dass sie Meredith in der Vorbesprechung angeblafft hat, obwohl diese nur nett sein wollte. Meredith erzählt ihr, dass sie sie gern um sich hat. Amelia berichtet ihr daraufhin, dass sie sich mit ihrem Verlobten gestritten hat, weil sie gerne hier bleiben würde.

Braden wird schließlich aus der Isolierstation entlassen und fällt überglücklich seinen Eltern in die Arme. Bailey und Stephanie beobachten das Ganze vorsichtig, bis Bailey sich zurückzieht. Stephanie sieht jedoch, wie Owen die Eltern darauf anspricht, dass es Braden wegen Bailey wieder gut geht. Der Vater beharrt jedoch auf seine Meinung und will Bailey die Approbation entziehen. Ohne zu überlegen schreitet Stephanie ein und nimmt die ganze Schuld auf sich. Tatsächlich lenken die Eltern ein und geben sich mit einer einwöchigen Disziplinarstrafe für Stephanie zufrieden. Bailey will sich damit nicht abfinden, lässt sich jedoch dann von Stephanie überzeugen. Bailey verspricht ihr, dafür zu kämpfen, dass sie dem Krankenhaus erhalten bleibt.

Leah ist immer noch euphorisch, nachdem sie auf eine Idee kam, die ihrer Patientin geholfen hat. Webber bittet sie um ein Gespräch und überbringt ihr die niederschmetternde Nachricht, dass sie zwar eine gute Ärztin werden kann, aber in der Chirurgie fehl am Platz ist. Webber muss sie entlassen. Leah kann sich nicht dazu durchringen, den anderen Assistenzärzten davon zu erzählen.

Alex entschuldigt sich am Abend bei Arizona und bittet Sie, seinem Chef Lebackes nichts davon zu sagen, weil er den Job nicht verlieren möchte. Arizona belehrt ihn, das nächste Mal einfach um Hilfe zu bitten. Dann ist sie gerne bereit, ihm zu helfen. April zeigt Callie ihre Ultraschallbilder, woraufhin diese in Tränen ausbricht. Ihre schlechte Laune kam daher, dass sie erfahren hat, dass sie nach ihrem Autounfall keine Kinder mehr bekommen kann. Dies teilt sie zu Hause Arizona mit. Diese schlägt daraufhin vor, dass sie das Kind austragen könnte. Sie kommen jedoch dann überein, dass sie sich mit dem zufrieden geben wollen, was sie haben.

Cristina erfährt am Abend, dass Meredith recht hatte. Owen wollte ihr tatsächlich den Job anbieten. Andererseits weiß er genau, dass sie gehen muss und er bittet sie daher nicht darum, hier zu bleiben. Die beiden küssen sich und beschließen, die restliche Zeit zu genießen. Derek kehrt schließlich aus DC zurück und macht es sich mit Meredith auf der Couch gemütlich. Diese berichtet ihm, dass Amelia die Lösung ist, nach der sie die ganze Zeit gesucht haben. Sie kann Derek's Dienst übernehmen, ihnen mit den Kindern helfen, Derek kann seiner Kartierung und Meredith ihrer Forschung nachgehen. Derek schlägt ihr begeistert vor, dass Amelia nach Seattle ziehen kann und sie nach Washington. Dort wird für ihn und Meredith vom Präsidenten höchstpersönlich eine Stelle freigehalten. Meredith ist völlig sprachlos.

Cast Bearbeiten

Main Cast Bearbeiten

Gast-Stars Bearbeiten

Co-Stars Bearbeiten

  • Aida Lembo als Toni Platt
  • Aaron Krebs als Rob Platt
  • Kate Mines als Krankenschwester
  • Yvonne Valadez als Gynäkologie-Schwester
  • Cole Michaels als Kevin Platt
  • Armani Jackson als Braden Morris
  • Michael Anthony Rogers als Sanitäter
  • Kristin Bugayong als Pädiatrie-Schwester

Musik Bearbeiten

  • PYT (Pretty Young Thing) von Shelby Earl (Original von Michael Jackson)
  • Jump (For My Love) von Brock Tyler (Original von The Pointer Sisters)
  • Tainted Love von Claire Guerreso (Original von Gloria Jones)
  • Dance Hall Days von Imperial Mammoth (Original von Wang Chung)

Episodentitel Bearbeiten

Der originale Episodentitel Everything I Try to Do, Nothing Seems to Turn Out Right bezieht sich auf einen Song von The Decemberists.

Trivia Bearbeiten

  • Der englische Originaltitel der Episode lautet Everything I Try to Do, Nothing Seems to Turn Out Right. Es handelt sich somit um den längsten Episodentitel der ganzen Serie.
  • In der Folge hat Kelly McCreary als Dr. Maggie Pierce ihren ersten Auftritt. Sie wird in der 11. Staffel zunächst als Gast-Star, später als Hauptcharakter zurückkehren.
  • Die Episode beginnt ungefähr um 7 Uhr morgens.
  • Die Episode wurde wahrscheinlich vom 2. bis 10. April 2014 gedreht.

Intro Bearbeiten

Jede Handlung erzeugt eine Reaktion und eine Gegenreaktion. Notaufnahmen werden von Menschen, die diese Lektion schmerzlich gelernt haben, in Gang gehalten. Fallschirmspringer, Bullenreiter. Leute, deren Mut häufig zu gebrochenen Knochen und einer zerquetschten Milz führen. Chirurgen sind darin ausgebildet, mit den Konsequenzen mutiger Ideen umzugehen. Man hebt die Teile auf und tut sein Bestes, sie wieder zusammen zu setzen.

Outro Bearbeiten

Wagemutige Schritte sind furchterregend. Sie können Tränen und gebrochene Knochen nach sich ziehen. Und gerade das macht sie so verdammt aufregend.

Zitate Bearbeiten

  • Meredith: Ich fass es nicht! Er will, dass du deinen Nachfolger aussuchst?
  • Cristina: Ich rede mit möglichen Nachfolgern von Russell, nicht von mir. Das mach ich übrigens freiwillig.
  • Meredith: Das ist 'ne Bestrafung! Das ist, als würdest du die Wohnung, aus der du ausziehst, besonders schön streichen.
  • Cristina: Owen weiß, es ist der richtige Schritt für mich. Er ist absolut dafür!
  • Meredith: Da ist irgendwas im Busch. Ich spür's in jedem Knochen. (Sie sehen den ersten Kandidaten) Ehhhh...
  • Cristina: Sieht irgendwie gelackt aus.
  • Meredith: Okay, sieh mir in die Augen und sag mir, dass das keine Strafe ist.
  • Cristina: Danke für die Waffel!
  • April: Wilson, können Sie übernehmen?
  • Jo: Ja, liebend gern, Dr. Kepner!
  • Callie: (Äfft Jo nach) "Liebend gern, Dr. Kepner!" Wer sind Sie?? Ich dachte, Sie hätten Biss!
  • Jo: Ich hab... Natürlich, den hab ich ganz sicher!
  • Callie: Ich seh grade nur 'ne unterwürfige Ja-Sagerin. Und für Hosenscheißer ist in der Orthopädie kein Platz! Werden Sie sich endlich über Ihre Wünsche klar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki