Fandom

Grey's Anatomy Wiki

Feiertagsblues

618Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Feiertagsblues ist die zehnte Episode der sechsten Staffel von Grey's Anatomy.

InhaltBearbeiten

Die Feiertage stehen unter schwierigen Vorzeichen: Doktor Webber findet immer neue Ausflüchte für seinen exzessiven Alkoholkonsum, Marks Leben wird von einer 18-jährigen Tochter durcheinandergebracht, und Cristinas Kardio-Göttin Teddy entpuppt sich als Nebenbuhlerin. Während des Festessens im Team bricht ein Konflikt zwischen Doktorin Bailey und ihrem Vater offen aus, während die erbitterten Konkurrenten Doktor Webber und Derek zu einem Waffenstillstand finden.

Musik Bearbeiten

  • Christmas Time is Here von Vince Guaraldi Trio
  • A Magical Season von Tim Myers
  • Joy to the World von Seabird
  • All That I Want for Christmas (Is to Give My Love Away) von The Rescues
  • Baby It's Cold Outside von James Pickens, Jr., Kevin McKidd und Jessica Capshaw (Original von Frank Loesser)
  • Let it Snow! Let it Snow! Let it Snow! von Chandra Wilson, Nathan West, Sandra Oh und Justin Chambers (Original von Vaughn Monroe)
  • Silent Night von Sara Ramirez (Original von Franz Xaver Gruber und Joseph Mohr)
  • Have Yourself a Merry Little Christmas von Coldplay
  • Drummer Boy von Jars of Clay
  • Awakening von Sébastian Schuller
  • Snowfall von Ingrid Michaelson

Episodentitel Bearbeiten

Der originale Episodentitel Holidaze bezieht sich auf einen Song von Mansions

Cast Bearbeiten

HauptcharaktereBearbeiten

TriviaBearbeiten

Intro Bearbeiten

Mein schönstes Geschenk aller Zeiten bekam ich zu Weihnachten, als ich 10 war: Mein allererstes Nähset. Ich hab es solange benutzt, bis meine Finger bluteten und dann versucht, meine Finger damit zu nähen. Schon damals wusste ich, dass ich Chriurigin werden wollte. Was ich eigentlich sagen will ist: Manchmal bekommt man die besten Geschenke völlig überraschend. 

Outro Bearbeiten

Als Chriurgen können wir jeden Tag jemandem das Leben schenken. Das kann schmerzvoll sein, oder auch angsteinflößend, aber letzten Endes lohnt es sich immer, jedes Mal. Wir haben die Möglichkeit, jemandem ein Geschenk zu machen. Manchmal sind unsere Geschenke nicht so dramatisch wie in einem OP. Manchmal besteht ein Geschenk aus dem einfachen Versuch, sich zu entschuldigen. Manchmal ist Verständnis das Geschenk. Manchmal, dass man das Geheimnis eines Freundes bewahrt. Angeblich soll die Freude ja am Schenken selbst liegen, und wenn diese Freude verflogen ist und man merkt, dass das Schenken zur Last wurde, lässt man's gut sein. Aber die meisten Leute, die ich kenne, schenken bis es weh tut und noch ein bisschen mehr.

ZitateBearbeiten

  • Callie: Mark, es wär ganz schön, wenn du was sagen würdest. Gern auch laut!
  • Sloan: Man, sind Sie high oder sowas?
  • Derek: Sloan?
  • Mark: Ja?
  • Sloan: Ja?
  • Derek: Haha, Mark ich brauch deine Hilfe.


  • Cristina: Das wird 'n Hammer-Thanksgiving, ich schwör's. Keine unausstehlichen Verwandten, keine bescheuerten Traditionen. Niemand muss bei Tisch aufstehen und sagen, wofür er dankbar ist.
  • Alex: Umgekehrt wär doch mal gut: Wofür man nicht dankbar ist.
  • Cristina: Die Fusion!
  • Meredith: Die Mercy Westler!
  • Alex: Ja, die sind die Pest. Die klauen unsere OPs und schnorren von den Krankenschwestern unsere Kuchen!



  • Lexie: Ach komm schon, red mit ihr!
  • Mark: Aber...
  • Lexie: Nun komm schon! Wenn man sie erstmal kennt, ist sie eigentlich richtig nett.
  • Mark: Was?
  • Lexie: Naja, nein, eigentlich ist sie eine ziemlich dumme Nuss. Aber sie ist deine Tochter!
  • Mark: Aber ich...
  • Lexie: Doch, komm, red mit ihr! Sonst schlaf ich nicht mehr mit dir!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki