FANDOM


Mare Winningham wurde am 16. Mai 1959 in Phoenix, Arizona als Mary Megan Winningham geboren. Sie ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

LebenBearbeiten

Winningham entstammt einer kinderreichen Familie. Sie wuchs in Northridge (Kalifornien) auf, wo ihr Vater an der California State University arbeitete.

Winningham debütierte im Fernsehwestern Wildes neues Land aus dem Jahr 1976. Im Fernsehdrama Amber Waves (1980) spielte sie neben Dennis Weaver und Kurt Russell; für diese Rolle erhielt sie 1980 den Emmy Award. Im SF-Drama Herzchirurg Dr. Vrain (1981) spielte sie an der Seite von Donald Sutherland und Jeff Goldblum, wofür sie im Jahr 1983 für den Genie Award nominiert wurde. Im Film St. Elmo’s Fire (1985) war sie neben Emilio Estevez, Rob Lowe, Demi Moore und Andie MacDowell in einer der größeren Rollen zu sehen. Für ihre Rolle im SF-Actionfilm Nacht der Entscheidung (1988) wurde sie im Jahr 1990 für den Independent Spirit Award nominiert. Im Filmdrama Das Baumhaus (1994) spielte Winningham die Rolle von Lois Simmons, der Ehefrau von Stephen Simmons (Kevin Costner) und Mutter von Stu Simmons (Elijah Wood). Im Filmdrama Georgia (1995), in dem sie neben Jennifer Jason Leigh spielte, übernahm sie die Titelrolle von Georgia. Für diese Rolle wurde sie im Jahr 1996 für den Oscar sowie für den Screen Actors Guild Award nominiert und gewann den Independent Spirit Award.

Für ihre Rolle in der Fernsehbiografie George Wallace (1997) von John Frankenheimer, in der sie neben Gary Sinise und Angelina Jolie spielte, wurde Winningham im Jahr 1998 für den Golden Globe Award, den Screen Actors Guild Award und den Golden Satellite Award nominiert. Sie gewann 1998 den Emmy Award. In den Jahren 1998 und 1999 trat sie in der Fernsehserie Emergency Room – Die Notaufnahme als Dr. Amanda Lee auf. Im Fernsehdrama The Maldonado Miracle (2003) von Salma Hayek spielte sie neben Peter Fonda eine der Hauptrollen, für die sie 2004 für den Daytime Emmy Award nominiert wurde.

Winningham war im Jahr 1981 kurzzeitig mit dem Schauspieler A Martinez verheiratet. Im Jahr 1983 heiratete sie William Maple, mit dem sie vier Kinder hat.

FilmgrafieBearbeiten

  • 1976: Wildes neues Land (Young Pioneers)
  • 1979: Starsky und Hutch (Starsky and Hutch, Fernsehserie, Folge 4x16 Ninety Pounds of Trouble)
  • 1980: Amber Waves
  • 1981: Herzchirurg Dr. Vrain (Threshold)
  • 1983: Die Dornenvögel (The Thorn Birds)
  • 1985: St. Elmo’s Fire
  • 1985: Liebe ohne Worte (Love Is Never Silent)
  • 1987: Shy People – Bedrohliches Schweigen (Shy People)
  • 1988: Nacht der Entscheidung – Miracle Mile (Miracle Mile)
  • 1988: Im Teufelskreis der Armut (Save the Child)
  • 1989: Scott & Huutsch (Turner & Hooch)
  • 1993: Sexual Healing
  • 1994: Wyatt Earp – Das Leben einer Legende (Wyatt Earp)
  • 1994: Das Baumhaus (The War)
  • 1995: Georgia
  • 1996: The Boys Next Door
  • 1996: American Amok – Dein Feind wohnt nebenan
  • 1997: Wallace (George Wallace)
  • 1997: Under Pressure (Bad Day On the Block)
  • 1998: Nathan gibt nicht auf (Everything That Rises)
  • 1998–1999: Emergency Room – Die Notaufnahme (ER, Fernsehserie, 4 Folgen)
  • 2001: Mutter unter Beschuss (Snap Decision)
  • 2003: The Maldonado Miracle
  • 2004: Dandelion – Eine Liebe in Idaho (Dandelion)
  • 2005: The Magic of Ordinary Days
  • 2006–2007: Grey’s Anatomy (Fernsehserie, 6 Folgen)
  • 2008: Swing Vote
  • 2009: Brothers
  • 2012: Spieglein Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen (Mirror Mirror)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki