Fandom

Grey's Anatomy Wiki

Soloflug

617Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare2 Teilen

Soloflug ist die zehnte Episode der 5. Staffel von Grey's Anatomy.

InhaltBearbeiten

Harte Zeiten für Cristina: sie soll entscheiden, welcher ihrer Kollegen – Meredith, Alex, George, Izzie oder ein ganz anderer – zum ersten Mal selbstständig operieren darf. Zudem soll sie den ganzen Tag mit Dr. Virginia Dixon verbringen und diese beeindrucken, damit Dr. Dixon endgültig als neue Herzchirurgin im Seattle Grace bleibt.

Mark will in einer aufwendigen Operation das Sprechvermögen seiner stummen Patientin Kathleen wieder herstellen. Bailey ist sehr an dieser Operation interessiert. Obwohl die jungen Assistenten um Lexie und Sadie momentan von allen Operationen ausgeschlossen sind, holt Mark auch Lexie als Beobachterin mit ins Boot. Kathleen kümmert sich jedoch nicht darum, was die Ärzte sagen, und widmet sich nur ihrem Laptop. Seit sie nicht mehr sprechen kann, hat sie sich zu einer erfolgreichen Blog-Autorin entwickelt und kommuniziert nur über Klebezettel mit ihrem Mann und ihrer direkten Umgebung.

Zwei Schwestern im Teenageralter, Holly und Emma, werden nach einem Autounfall ins Seattle Grace eingeliefert. Die beiden Mädchen streiten sich unaufhörlich und strapazieren die Nerven der Ärzte. Alex hat nach einem Blick in Hollys Augen den Verdacht, dass sie schwerer verletzt sein könnte, als es zunächst schien. Emma, die Alex' Befürchtungen nicht richtig mitbekommen hat, wünscht ihrer Schwester in Wut den Tod. Derweil vernachlässigt Izzie, abgelenkt durch Denny, der sie weiterhin auf Schritt und Tritt begleitet, ihre Arbeit. Auch George bleibt Izzies merkwürdiges Verhalten nicht verborgen.

Als sich Callie die Röntgenaufnahmen von Emmas Bein ansieht, kommt Sadie hinzu. Callie ist von Sadies Nähe irritiert und flieht regelrecht aus dem Raum, was Sadie lächelnd zur Kenntnis nimmt. Währenddessen machen Alex und Derek ein CT bei Holly, als diese plötzlich kollabiert. Sie muss sofort operiert werden. Emma macht sich große Sorgen um ihre Schwester und hat Angst, dass ihr Wunsch, Holly würde sterben, die letzten Worte sind, die Holly von ihr gehört hat. Die Ärzte können Holly jedoch nicht mehr retten und sie wird für hirntot erklärt. Dr. Dixon merkt in ihrer durch das Asperger-Syndrom bedingten, taktlosen Art an, dass Holly eine ideale Organspenderin wäre.

Callie spricht Mark auf Sadie an und gesteht, sich von ihr angezogen zu fühlen, doch Mark warnt sie davor, mit Sadie etwas anzufangen, da dies nur Ärger bedeuten würde. Mark selbst reagiert danach empfindlich auf Lexie, da er sich von ihr angezogen fühlt und weiß, dass eine solche Romanze unklug wäre. Izzie hat derweil Sex mit Denny und macht deutlich, dass ihre Arbeit nicht mehr an erster Stelle steht, da Operationen kommen und gehen, ein toter Verlobter aber nicht jeden Tag wieder zurückkehrt.

Sadie spricht mit Webber, um die Schuld für die Selbstversuche der jungen Assistenten auf sich zu nehmen, doch Webber will davon nichts hören und deutet an, dass Sadie nur wegen ihres bedeutenden Vaters überhaupt im Seattle Grace arbeiten darf. Schließlich trifft Cristina ihre Wahl und entscheidet, dass Alex die erste Solo-Operation vornehmen darf. Alex begibt sich sofort zu Izzie und gesteht ihr seine Liebe. Er glaubt, dass sie sich deshalb in letzter Zeit so merkwürdig verhält und dauernd abwesend ist, weil sie ihn auch liebt, aber Angst vor ihren Gefühlen hat. Alex betont, dass er Izzie niemals verlassen wird und sie das Beste in seinem Leben ist.

Emma verabschiedet sich von ihrer Schwester und Meredith versichert dem verzweifelten Mädchen, dass Holly sie geliebt hat, egal, welche Worte zuletzt zwischen den Schwestern gefallen sind. Kathleen weigert sich derweil nach der OP, das Sprechen zu versuchen, worüber ihr Mann sehr wütend und enttäuscht ist. Schließlich gelingt es Lexie jedoch, Kathleen dazu zu bringen, zu sprechen, und das Ehepaar versöhnt sich.

Alex' OP beginnt, doch er ist sehr nervös und piept Meredith an. Sie macht ihm Mut und schließlich kommt Izzie hinzu, um ihm während der OP zu assistieren. Cristina ist derweil sehr mitgenommen und wird von Owen in den Heizungskeller des Krankenhauses gebracht, wo er sie über eine Abzugsöffnung stellt, so dass sie einen kräftigen Windstoß spürt, der ihr ein gutes Gefühl gibt. Sie beginnen sich zu küssen. Lexie sucht derweil Mark in seiner Wohnung auf und die beiden schlafen miteinander.

Quelle: http://www.myfanbase.de/index.php?mid=1346&eid=3964

CastBearbeiten

MusikBearbeiten

  • They Said I Said von Sugarush Beat Company
  • Winter Birds von Ray LaMontagne
  • Secret von Max Morgan
  • Street Lights von Kanye West

EpisodentitelBearbeiten

Der originale Episodentitel All By Myself bezieht sich auf einen Song von Eric Carmen.

IntroBearbeiten

Meine Mutter nannte es den großartigsten und furchteinflößensten Augenblick ihres Lebens. Am Kopf des OP-Tisches zu stehen und zu wissen, dass das Leben eines Patienten in den eigenen Händen liegt und nur in den eigenen, davon träumen wir alle. Denn der Erste, den sie im OP Solo fliegen lassen, hats richtig drauf.

OutroBearbeiten

Wir kommen allein auf die Welt und wir verlassen sie auch allein und bei allem was dazwischen passiert, sind wir es uns selbst schuldig, Gesellschaft zu finden. Wir brauchen Hilfe, wir brauchen Unterstützung. Ansonsten müssen wir alles allein durchstehen, als Fremde, voneinander getrennt und wir vergessen, wie sehr wir eigentlich miteinander verbunden sind. Stattdessen wählen wir die Liebe, wir wählen das Leben und einen Augenblick lang fühlen wir uns ein kleines bisschen weniger allein.

TriviaBearbeiten

  • Während Alex sich auf die OP vorbereitet, schließen die Assistenzärzte Wetten ab, ob er es schafft oder nicht. Meredith verteidigt ihn. Dieses Gespräch ähnelt extrem der Situation in der Folge Nur 48 Stunden, als George die erste Solo-OP von allen Assistenzärzten durchführt.
  • Eigentlich wurde Cristina einstimmig von den Oberärzten ausgewählt.

ZitateBearbeiten

  • Lexie: Cristina hat immer noch nicht mit mir geredet. Das ist normal, nur diesmal ist es schlimmer. Zwei Wochen suspendiert und sie macht sich nicht die Mühe, gemein zu sein.
  • Graciella: Karev nannte mich Vollidiot... Was gut ist!
  • Sadie: Mich beachten die ja alle nicht mal.
  • Lexie: Die könnten uns wenigstens hassen.
  • Ryan: Ich hol mir jetzt irgendwo Sex. Dann fühl ich mich immer besser.
  • Graciella: Sieh mich nicht so an!
  • Lexie: Mich auch nicht.
  • Sadie: Dann sind wir ja schon drei.


  • Callie: Halt, halt, halt! Okay, okay, also diese Neue, die Freundin von Meredith...
  • Mark: Die Irre ohne Blinddarm?
  • Callie: Ja, wir haben geredet. Ich meine, ich meine sie hatte 'ne Frage. Aber das war irgendwie mehr als das, okay? Typen schauen einen auf gewisse Weise an. Sie mustern dich während sie reden und peng, du weißt bescheid. Aber dieses Weiber-Zeug ist so verwirrend!
  • Mark: Gab's 'ne Berührung?
  • Callie: Nein!
  • Mark: Hat sie mit den Haaren gespielt?
  • Callie: Nein.
  • Mark: Hat sie ihre Lippen befeuchtet?
  • Callie: Oh mein Gott, ich hab's mir eingebildet! Ich hab's mir eingebildet, weil ich einsam bin, mich nach Aufmerksamkeit sehne - von unserer Neuen.
  • Mark: Unserer irren Neuen.
  • Callie: Irren, heißen...
  • Mark: Nein!
  • Callie: Ohhh...
  • Mark: Die heißen sind genau die, die Ärger machen! Die dich von der Realisierung des wahren Potentials abhalten! Du darfst dich nur auf die Medizin konzentrieren! Nimm all die angestaute sexuelle Energie, mit der du über heiße, junge, nackte Anfängerinnen nachdenkst, und füttere damit deine Genialität, deine Göttlichkeit!
  • Callie: Okay.
  • Mark: Mach 'ner Patientin neue Hände, das ist heiß!
  • Callie: Aber sie hat gelächelt, hab ich das erwähnt?
  • Mark: Keine heißen Anfängerinnen!!!


  • Lexie: Sie spricht wieder! Mrs Pettersson hat "Hi" gesagt, sie hat gesprochen, Sie haben's geschafft. Ich habe großen Respekt vor Ihnen, als Mann und als Chirurg, als Lehrer. Ich respektiere Sie. Also lehren Sie mich
  • Mark: Was soll das werden? Bitte nicht...
  • Lexie: Lehren Sie mich
  • Mark: Aufhören
  • Lexie: Lehren Sie mich!
  • Mark: Das geht nicht, Sie sind die kleine Grey und ich habs versprochen. Ich bin Ihr Lehrer
  • Lexie: Also lehren Sie mich!
  • Mark: Oh Lexie…
  • Lexie: Lehren Sie mich! Lehren Sie mich! Komm schon, so schlecht bin ich doch nicht.
  • Mark: Nein, ich aber.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki