FANDOM


Superhelden ist die vierzehnte Episode der 11. Staffel von Grey's Anatomy.

Inhalt Bearbeiten

Amelias grosser Tag steht an: Vor den Augen einer Vielzahl von Ärzten operiert sie Nicoles ungewöhnlichen Tumor. Stephanie assistiert ihr. Während Meredith, Callie, Owen und Maggie auf der Tribüne plaudern, sieht Richard, wie angespannt Amelia ist. Tatsächlich entpuppt sich die Operation als noch schwieriger als gedacht. Amelia muss eine mutige Entscheidung treffen.

Die Einzige, die der Operation nicht zusieht, ist Arizona. Sie übernimmt einen Fall von Nicole und muss sich zum ersten Mal beweisen. Bailey macht ihr die Premiere nicht gerade leicht.

Cast Bearbeiten

Main Cast Bearbeiten

Gast-Stars Bearbeiten

Musik Bearbeiten

  • Worry von Rhodes
  • Saturn von Sleeping at Last

Episodentitel Bearbeiten

Der originale Episodentitel The Distance bezieht sich auf einen Song von Cake.

Trivia Bearbeiten

  • Die Folge wurde zeitgleich mit der Episode Das Ende vor Augen gedreht.
  • In dieser Episode kehrt April Kepner zurück. Sie war die letzten zwei Folgen abwesend, weil Schauspielerin Sarah Drew ihr Baby bekommen hat.
  • Die Folge beginnt am 2. März 2015.
  • Den spinalen Tumor, den Webber erwähnt, hat Derek in der Episode Ein Moment des Friedens operiert.

Intro Bearbeiten

Amelia: 1888 hat William Williams Keen als einer der ersten Chirurgen erfolgreich einen Hirntumor entfernt. Ein großer Gewinn. Es ist wahr! Man kann es nachlesen. Schwerer zu finden sind Berichte darüber, wie oft er nicht erfolgreich war und gegen den Tumor verloren hat. Diese Niederlagen muss er aber erlitten haben. Ein Chirurg muss immer auf eine Niederlage vorbereitet sein. Und Neurochirurgen mit den großen Tumoren... Wie verlieren den Kampf so oft wie wir ihn gewinnen. Entscheidend ist, ob Sieg oder Niederlage, nicht zu versagen. Man kann nur versagen, wenn man nicht kämpft. Also kämpft man, bis man nicht mehr kämpfen kann. Man betritt hocherhobenen Hauptes die Arena und tritt dem Feind entgegen. Man kämpft, bis man nicht mehr kämpfen kann. Man lässt nicht los, gibt niemals auf, läuft nicht davon, gibt sich nie geschlagen, leistet tapfer Widerstand. Man kämpft, auch wenn es unvermeidlich scheint, dass man im Begriff ist, kämpfend unterzugehen.

Outro Bearbeiten

Warum strengen wir uns überhaupt an, wenn die Hürden so hoch und die Chancen so gering sind? Warum lassen wir es nicht sein und gehen nach Hause? Das wäre so viel einfacher. Der Grund ist, dass letztendlich ohne Anstrengung kein Ruhm zu erlangen ist. Nicht jede Erinnerung ist angenehm. Man erinnert sich an Blut und Knochen und an den langen, qualvollen Weg an die Spitze. Und so wird man legendär.

Zitate Bearbeiten

  • Stephanie: Okay, ich habe alles vorbereitet. Sie haben Ihre Bilder und Ihre Lieblings-OP-Schwester und... Was ist? Stimmt was nicht?
  • Amelia: Ich bin ein Superheld.
  • Stephanie: Oooookay.
  • Amelia: Wenn man laut einer wissenschaftlichen Studie 5 Minuten so dasteht, in der Superheld-Pose, bevor man ein Bewerbungsgespräch hat oder vor einer Präsentation oder wirklich harten Aufgabe steht, fühlt man sich nicht nur sicherer, sondern erbringt messbar bessere Leistungen.
  • Stephanie: Ernsthaft?
  • Amelia: Ernsthaft. Fühlen SIe es?
  • Stephanie: Wir sind Superhelden.
  • Amelia: Wir sind Superhelden.

Kritiken zur Episode Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki