Fandom

Grey's Anatomy Wiki

Toxisch

617Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Toxisch ist die vierzehnte Episode der 3. Staffel von Grey's Anatomy.

Inhalt Bearbeiten

George und Callie kommen frisch verheiratet aus Las Vegas zurück. Izzie und Bailey eröffnen während dessen die 8 Millionen Dollar teure Dennie-Duquette-Wohlfahrt-Klinik. Am Seattle Grace wird eine tumorkranke Patientin eingeliefert. Was niemand bisdahin wusste ist, dass sie eine Gefahr für die ganze Chirurgie darstellen würde. Ihr Blut war toxisch. George O'Malley, der die Patientin als erstes behandelte, bekam Schweißausbrüche und war ganz niedergeschlagen. Er wurde in die neue Wohlfahrt-Klinik eingeliefert.

George dachte zuerst, dass das nur eine Panikattacke wäre, er stellte aber später fest, dass das Blut der Patientin toxisch war. Er rief sofort im OP 1 an, wo die Patientin operiert wurde. Als sich keiner meldete, sah man, dass alle mit dem Toxin vergiftet waren und auf dem Boden lagen. Im OP befanden sich Dr. Webber und Alexander Karev. Alle wurden in die Wohlfahrt-Klinik eingeliefert. Die Patientin wachte auf. Addison Montgomery stellte sie schnell wieder unter Narkose. Sie hat es gerade noch geschafft und wurde ebenfalls in die neue Wohlfahrt-Klinik eingeliefert. Um das Toxin aus dem Blut der Patientin zu filtern, mussten Preston und Derek in speziellen Schutzanzügen die Operation zuende führen. Beide hatten nur eine halbe Stunde Zeit und brachen danach auf dem Boden zusammen. Sie schafften es nicht die Operation zu Ende zu führen und somit mussten Izzie, Christina und Meredith die Patientin mit Hilfe einer speziellen Folie verschließen. Jede hatte nur ein paar Minuten Zeit. Izzie und Christina schafften es nicht und mussten aus dem OP raus. Meredith schaffte es aber letztendlich und die Patientin wurde auf ein isoliertes Zimmer gebracht.

Ellis Grey, die Mutter von Meredith, hat für kurze Zeit ihr Gedächtnis zurück bekommen. Sie wurde ins Seattle Grace gebracht, wo sie aber auch einige Zeit später ihr Gedächtnis wieder verlor.

In die neuen Wohlfahrt-Klinik, wo es außer den mit Toxin vergifteten Ärzten keine Patienten gab, kam ein Vater mit seiner Tochter zu einer Untersuchung. Die 13-Jährige hatte angst nicht schwanger zu sein, da sie sexuell aktiv war. Izzie klärte sie zuerst auf bis sie dann, wie oben beschrieben, gegangen ist und versucht hatte die toxische Patientin zu verschließen. Baily machte mit der 13-Jährigen ein Schwangerschaftstest, der negativ ausfiel und sagte ihr, dass man in ihrem Alter nicht sexuell aktiv sein sollte.

Cast Bearbeiten

Main Cast Bearbeiten

Gast-Stars Bearbeiten

Co-Stars Bearbeiten

  • Matt McTighe als Vincent
  • Ronobir Lahiri als Mr. Hanson
  • Jasmine Di Angelo als Kelley Hanson
  • Joyce Guy als Mrs. Henry
  • Kate Anthony als Schwester Kate
  • Maile Flanagan als Labortechniker
  • Amanda Collins als Marina
  • Tony Adelman als Patient #1
  • David J. Lee als Patient #2
  • Liz Montgomery als Hustende Dame

Musik Bearbeiten

  • Runaway von Sybarite feat. Psapp
  • Elevator Music von Beck
  • Barracuda von Miho Hatori
  • Canal Song von Iain Archer
  • Believer von Susanna & The Magical Orchestra
  • Fireworks von The Whitest Boy Alive

Episodentitel Bearbeiten

Der originale Episodentitel Wishin' and Hopin' bezieht sich auf einen Song von Dionne Warwick.

Trivia Bearbeiten

  • Die Geschichte des toxischen Patienten basiert auf einer wahren Begebenheit.
  • Die DVD-Box der 3. Staffel erhält Audio-Kommentare über diese Episode von Kate Burton und Ellen Pompeo.
  • In der 11. Staffel sieht man Flashbacks aus dieser Episode.
  • Es ist die erste Episode, in der Cristina explizit sagt, dass sie Kardio-Chirurgin werden will. In späteren Episoden wird sie dies noch mehrmals erwähnen.

IntroBearbeiten

Wir als Chirurgen leben in einer Welt der größten anzunehmenden Katastrophen. Wir haben aufgehört zu hoffen, dass das Bestmögliche passiert, weil das selten eintritt. Doch ab und zu geschieht etwas Außergewöhnliches. Und auf einmal scheint das Bestmögliche tatsächlich erreichbar. Und ab und zu geschieht doch etwas Unglaubliches. Und gegen unser besseres Wissen, beginnen wir zu hoffen.

OutroBearbeiten

Ärzte werden geschult ihren Patienten nur die Tatsachen mitzuteilen. Aber was die Patienten wirklich wissen wollen ist, "Gehen diese Schmerzen je wieder weg?" - "Wird es mir bald wieder besser gehen?" - "Bin ich gesund?". Was unsere Patienten eigentlich interessiert ist, "Gibt es Hoffnung?". Es gibt immer wieder Augenblicke, in denen man sich der größten Katastrophe stellen muss. Wenn der eigene Körper den Patienten betrogen hat, und alles was die Wissenschaft bieten kann, nicht mehr hilft. Wenn das Schlimmste, was passieren kann, wahr wird, dann ist das Klammern an die Hoffnung, alles was uns bleibt.

ZitateBearbeiten

  • Cristina: Hey, Meredith! Ich hab dich gesucht, ich behandle deine Mutter. Was machst du hier draußen?
  • Meredith: Ich geh ihr aus dem Weg. Ich geh dem Geschenk aus dem Weg.
  • Cristina: Schön, aber das Geschenk will mit Derek sprechen.
  • Meredith: Was? Was hast du erzählt?
  • Cristina: Nein, sie hat nicht deinen Freund Derek gewollt, sondern Dr. Shepherd, den Neurochirurgen. Aber, dass er dein Freund ist, wird sie sowieso rauskriegen. Sie hat da ihre Methoden. Ich find die Frau super.
  • Meredith: Diese Wirkung hat sie nur auf Menschen, die nicht ihre Tochter sind.
  • Izzie: Hey, ich hab das von deiner Mutter gehört! Das gibt's ja nicht!
  • Meredith: Ja, ein Geschenk.
  • Cristina: Sie geht ihr aus dem Weg.
  • Izzie: Man, sie ist deine Mutter und sie ist wirklich hier.
  • Cristina: Das ist 'ne Chance. Unterhaltet euch!
  • Izzie: Du solltest Zeit mit ihr verbringen.
  • Meredith: Ja, aber sie ist eigentlich die ganze Zeit nur enttäuscht von mir.
  • Izzie: Du bist jetzt Ärztin, da hört sowas normalerweise auf.
  • Patient: Können wir uns beeilen? Das Pinkeln tut weh.
  • Cristina: Klaust du Patienten aus der Notaufnahme?
  • Izzie: Ja, aber nur weil es mir wichtig ist, zu wissen, dass nicht mein gesamtes Erbe in einem leeren Raum mit leeren Betten steckt. Denn wenn das so wäre, könnte ich verrückt werden und diese Woche ist George verrückt genug für uns alle. Meint ihr Callie ist schwanger?
  • Patient: Okay, ich geh wieder zurück.
  • Izzie: Also, jetzt keine Panik. Wir gehen ja schon.
  • Meredith: Was ist denn los?
  • Cristina: Ach ja, Bambi hat geheiratet.
  • Meredith: Was?


  • Mark: Willst du nicht auch ran? Du musst schon mitspielen, wenn du Chefarzt werden willst!
  • Addison: Ich wende die Mädchentaktik an. Ich lasse sich die beiden gegenseitig töten und dann bin ich diejenige, die übrig bleibt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki